Startseite

„Klimakrise? Was hat das mit mir zu tun?“
Wenn in den Medien von Klimawandel oder Erderwärmung die Rede ist, dann wirkt das oft alles sehr weit von uns entfernt. Die Wahrheit ist jedoch, dass die Klimakrise, als Folge des von Menschen verursachten weltweiten Klimawandels, uns alle betrifft – auch hier in Deutschland. Schon jetzt fallen auch bei uns Menschen Katastrophen zum Opfer, die eindeutig mit der Klimakrise in Verbindung stehen.
Denken wir doch nur an die tödliche Flutkatastrophe, die NRW und Rheinland-Pfalz getroffen hat oder an die älteren Menschen, die jedes Jahr den sommerlichen Hitzewellen zum Opfer fallen. All diese Menschen sind Opfer der Klimakrise und ganz besonders der Politik und der Wirtschaft, denen es nur um Profite geht. Sie haben diese Krise mit vollster Absicht befeuert! Und auch wenn die Lage hier bei uns übel ist, in vielen ärmeren Gegenden der Erde abseits der westlichen Industriestaaten sieht es noch viel schlimmer aus. Es ist also höchste Zeit, aktiv zu werden. Deshalb haben wir das Offene Klimatreffen Dortmund gegründet!
——————————————————————————————-
„Was ist das Offene Klimatreffen Dortmund?“
Das Offene Klimatreffen Dortmund ist eine Initiative von Menschen, die sich mit anderen politisch organisieren, um gemeinsam gegen die Zerstörung von Klima und Umwelt zu kämpfen – hier vor Ort in unserer Stadt. Wir treffen uns regelmäßig einmal im Monat, um über die Klimakrise und ihre Ursachen zu diskutieren, uns Strategien zu überlegen, die wir gemeinsam verfolgen und vor allem, um konkrete Aktionen zu planen.
Wir kämpfen für konkrete Verbesserungen im Hier und Jetzt, aber auch für einen grundlegenden Systemwandel, denn wir werden die Zerstörung des Klimas nicht aufhalten können, wenn im Kapitalismus weiter für Konzernprofite Umwelt und Klima geopfert werden. Wir kämpfen für eine andere Gesellschaft, in der das gute Leben aller und der Schutz des Planeten an erster Stelle stehen, nicht der Profit der Bosse. Wir arbeiten basisdemokratisch zusammen und sehen dabei unseren Kampf gegen die Klimakrise nicht losgelöst von anderen sozialen Kämpfen. Der Kampf gegen die Klimakrise muss zusammengehen mit Kämpfen gegen Rassismus, Kolonialismus, Sexismus und anderen Formen der Unterdrückung.
——————————————————————————————-
„Wer kann mitmachen?“
Bei uns sind alle Menschen willkommen, die mit uns gemeinsam gegen die Klimakrise kämpfen wollen. Es ist egal, ob du schon einmal irgendwo aktiv warst, es noch bist oder das alles ganz neu für dich ist. Es ist egal woher du kommst oder welches Geschlecht du hast.
Wir alle sind von der Klimakrise betroffen und wir müssen uns gegen sie und die Politik, die sie vorantreibt gemeinsam wehren. Nur Nazis, Rassisten und Macker, die andere aus unserer Bewegung ausschließen möchten, sind bei unseren Treffen nicht willkommen!
——————————————————————————————-
„Wie kann ich mitmachen?“
Das geht ganz einfach. Unsere Offenen Klimatreffen finden immer am 3. Sonntag im Monat statt. Wir treffen uns um 16 Uhr im Buch- und Kulturladen Black Pigeon in der Scharnhorststraße 50 im Dortmunder Hafen. Komm einfach dazu und bring dich mit ein!
——————————————————————————————-
Bis dahin kannst du uns auch auf Instagram folgen, damit du nichts mehr verpasst!
Gemeinsam kämpfen gegen die Klimakrise und für eine lebenswerte Zukunft für alle!